Verwinkelte Gassen & verblüffende Street Art

Portugals Hauptstadt ist ein echter Hingucker und somit auch ein beliebtes Reiseziel für Städtetrips.

Durch das immer angenehme, warme Klima ist Lissabon ein ganzjähriges Reiseziel. Trotzdem gelten Juli und August, durch die vielen Sonnenstunden, als beste Reisezeit, gerade auch um das Meer und den Strand genießen zu können.

Bei einem Trip nach Lissabon lohnt sich die Lisboa Card. Man kann unbegrenzt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und bekommt freien Eintritt oder Ermäßigungen bei Sehenswürdigkeiten und weiteren Attraktionen.

Sehenswürdigkeiten in Lissabons Altstadt

1. Das älteste Stadtviertel Alfama

Dieser sehr hügelige Stadtteil bietet ein einzigartiges Flair durch seine vielen engen und schmalen Gassen. Außerdem findet man hier tolle Aussichtspunkte auf den Tejo. In diesem Viertel befindet sich auch die Kathedrale Sé Patriarcal. Man gelangt hier sehr gut mit der Straßenbahnlinie 28 hin. Eine Fahrt mit dieser berühmten nostalgischen Bahn ist ein echtes Erlebnis.

Alfama
Straßenbahn 28

Tipp: TukTuk Sightseeingtour

Mit einem TukTuk lassen sich die Gassen auch sehr gut erkundigen. Auf der holprigen Fahrt bekommt man von den einheimischen Fahrern spektakuläre Einblicke in die Stadt, in das Leben und die Geschichte.

TukTuk

2. Castelo de São Jorge

Diese mittelalterliche Festung steht auf einem Hügel über der Alfama. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf Lissabon. Die Burg und das zugehörige Archäologische Museum lassen sich auch besichtigen.

3. Praça do Comércio

Ein gigantischer Platz mit auffallender Reiterstatue in der Mitte. Durch den Triumphbogen „Arco da Rua Augusta“ gelangt man in die Rua Augusta, eine beliebte Einkaufsstraße und Fußgängerzone im Stadtviertel Baixa.

Triumphbogen
praca-do-comercio-g9ad8219b9_1920

4. Stadtviertel Baixa

Das Viertel wurde 1755 von einem Erdbeben komplett zerstört und wieder aufgebaut. Es gilt heute als Zentrum Lissabons. Ein Bummel durch die symmetrisch angelegten Straßen lohnt sich auf jeden Fall.

 

Hier stößt man auch auf den berühmten Elevador de Santa Justa. Ein verzierter Eisenaufzug der den Stadtteil Baixa mit dem höher gelegenen Teil Chiado in der Oberstadt verbindet. Der Blick von dort oben ist grandios.

weitere Sehenswürdigkeiten

1. Pink Street

Etwas vom Zentrum entfernt in Hafennähe, befindet sich die „Pinkstreet“. Eine Gasse, mit vielen Bars und Restaurants. Sie ist hauptsächlich für ihr Nachtleben bekannt.

2. TimeOut Market

 

Knapp 350m entfernt liegt der TimeOut Market. Eine große Markthalle mit mehr als 30 kleinen Restaurants und Bars zum durchprobieren. Von Pizza bis traditioneller portugiesischer Küche ist hier alles zu finden. Direkt daneben schließt ein traditioneller Markt mit riesiger Auswahl an Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse an.

3. Stadtviertel Belem

Weiteres Highlight ist das Stadtviertel Belem mit dem Torre de Belem und dem Mosteiro dos Jeronimos.

Der Torre de Belem diente einst als Leuchtturm und liegt an der Uferpromenade. Er ist eins der bekanntesten Wahrzeichen Lissabons. Vom ihm aus hat man einen tollen Blick auf den Tejo.

 

Auch an der Promenade steht das Denkmal Padrao dos Descobrimentos. Es erinnert an die Zeit der Entdeckungen im goldenen Zeitalter Portugals.

Das Mosteiro dos Jeronimos oder „Hieronymus- Kloster“ mit seinem einmalig prunkvollen Baustil zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die auf zwei Ebenen eingeteilten Kreuzgänge mit faszinierenden Ornamenten, rahmen den wunderschönen verzierten Innenhof ein. Hier kommt man wirklich zum Staunen. In der dazugehörigen Kirche Santa Maria de Belem kann man den Sarkophag Vasco da Gamas betrachten.

Innenhof
Hieronymus
Kreuzgang

Auf der Fahrt nach Belem kann man mindestens 3 weitere Sehenswürdigkeiten abfahren:

1. LX Factory

Vor allem der LX Factory sollte man unbedingt einen Besuch abstatten. Ein historischer Industriekomplex und ein Paradies der Kreativität. Hier schlendert man durch einzigartige Restaurants, kleine Cafés, Ateliers und Designläden. Immer wieder kann man die fantastische StreetArt an den Fassaden bewundern. Dieser eindrucksvolle Ort ist einfach einen Besuch wert.

LX Streetart
LX
LX Factory

2. Ponte 25 de Abril

Die Ponte 25 de Abril oder kurz „Ponte“ ist ein Brückenzug, der Alcântara mit dem Vorort Almada verbindet. Auf den ersten Blick erinnert sie an die Golden Gate Bridge in San Francisco. Nachvollziehbar, denn die beiden Brücken haben den gleichen Erbauer.

3. Cristo Rei

Überquert man die Brücke steht, einem zugewandt, die Christusstatue „Cristo Rei“. Auch sie ähnelt einer anderen Sehenswürdigkeit und zwar dem Cristo Redentor, der Christusstatue in Rio de Janeiro.

Tatsächlich war diese die Inspiration zum Bau des Cristo Rei. Sie ist 28m hoch und steht auf einem 75m hohen Sockel. Man erhält hier einen der besten Ausblicke auf Lissabon.

Kulinarik

Nicht nur in den Sehenswürdigkeiten, sondern auch in der Kulinarik hat Portugal viel zu bieten.

Typische Nationalgerichte sind Fisch (Stockfisch, Sardinen) und Meeresfrüchte, meist serviert mit Kartoffeln, Reis oder Salat. Auch der Bacalhau, ein sonnengetrockneter, gesalzener Kabeljau, steht auf jeder Speisekarte. Am besten geht man zum Abendessen in die kleinen Nebenstraßen, dort bekommt man in kleinen, unscheinbaren Restaurants gute typisch portugiesische Hausmannskost und ist etwas weg vom Tourismus.

Essen

Auch unbedingt probieren sollte man die Pastéis de Nata, kleine Blätterteigtörtchen mit Pudding gefüllt. Die süßen Törtchen gibt es an jeder Ecke zu kaufen. Ganz berühmt sind die Pastéis de Belem, die in einer Traditionsküche im Stadtteil Belem zu kaufen sind.

Tipp: Das Café a Brasileira, im Stadtteil Chiado, ist Lissabons berühmtestes Kaffeehaus. Hier wird Kaffee aus exzellenten, preisgekrönten Kaffeebohnen der Welt serviert. Ein echtes Gourmetgetränk. Auch der Charme des Cafés ist einmalig, man wird beim Vorbeigehen direkt durch den leckeren Geruch und das Flair angelockt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar